Karlsruher Modellversuch
Klimafreundliche Kraftstoffe
herstellen und Ökostrom speichern
Weg von der Froschperspektive!
Gesamtbilanzierungen sind
entscheidend beim Klimaschutz
Forschungsministerin Anja Karliczek über das Boompotenzial von grünem Wasserstoff
Das Öl
von morgen

Die richtige
Technologie?
Der ganzheitliche
Blick entscheidet!

Gerade erst haben das Bundesumwelt- und das Bundeswirtschaftsministerium zwei Studien über den Stand des Erreichens der Klimaziele 2030 vorgestellt. Ergebnis: Trotz großer Anstrengungen werden die Klimaziele um rund 46 Millionen Tonnen CO₂ verfehlt – Corona-Effekt unberücksichtigt. Gerade im Verkehrssektor ist es seit 1990 kaum zu substanziellen CO₂-Reduktionen gekommen.
Deshalb werden politische Forderungen nach mehr Klimaschutz im Verkehr lauter. Mit Blick auf den bisherigen Verlauf wohl zu Recht. Damit verbunden verstärken sich die politischen Forderungen nach mehr Elektromobilität auf der Straße – auch zu Recht?
Die Verbraucher setzen heute trotz hoher Förderung der E-Autos weiter auf Benziner, Diesel und Hybride – sie machten 2019 knapp 98 Prozent der Pkw-Neuzulassungen aus. Trotz üppiger finanzieller Unterstützung der E-Mobilität durch den Staat. Woran kann das liegen? An der dünnen Ladeinfrastruktur? An den geringen Reichweiten der E-Fahrzeuge? Vielleicht aber auch daran, dass E-Autos nicht per se besser für das Klima sind als Verbrenner?
Eine neue Studie von Frontier Economics geht der Klimabilanz von batterieelektrischen Fahrzeugen und den verbrennungsmotorischen Antrieben auf den Grund. Über den gesamten Lebenszyklus der Fahrzeuge. Das Ergebnis? Es kommt drauf an! Mehrere Faktoren sind entscheidend: Strom- und Energiemärkte, Lebensfahrleistungen, Batteriegrößen, Nutzungsdauer und andere. Sie alle bestimmen am Ende die CO₂-Gesamtbilanz der Antriebstechnologie. Zuallererst zeigt sich: Batteriefahrzeuge sind keineswegs emissionsfrei.
Im Gegenteil: Verbrennungsmotor und Batterieantrieb liegen heute bei vielen praxisüblichen Annahmen dicht beieinander. Auch in Zukunft – mit zunehmenden erneuerbaren Anteilen beim Strom und bei flüssigen synthetischen Kraftstoffen. Das Klimaargument jedenfalls ist nachweislich kein belastbares Argument für einen Technologiezwang allein in eine Richtung.
Ich bin der Überzeugung: Realer Klimaschutz im Verkehrssektor geht nur mit ganzheitlicher Sichtweise. Jede Technologie, die dieser Diagnose standhält, ist eine vielversprechende Lösungsoption für den gesamten Transport und Verkehr auf diesem Planeten. Daher fordere ich die Bundesregierung auf: Öffnen Sie die Regularien für alle Technologien, die klimazielkonform sind! Ermöglichen Sie damit auch den flächendeckenden Einsatz von E-Fuels! Dann klappt es auch mit dem Schutz des Klimas.
Udo Weber,
Vorstandsvorsitzender von
UNITI Bundesverband
mittelständischer Mineralöl-
unternehmen e.V.
„Nur ganzheitliche Sichtweisen
können die Realität abbilden.
Das gilt auch bei der Bewertung
von Antriebssystemen
in der Mobilität und ihren
Auswirkungen auf das Klima.“
Schwerpunkt
CO₂-Gesamtbilanz
Eine neue Studie deckt auf: Nur der Blick auf den gesamten Lebenszyklus von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor oder Batterieantrieb erlaubt Aussagen zum tatsächlichen CO₂-Ausstoß
Außerdem: Interview mit NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart über die Herausforderungen der Energiewende im Verkehr.
Report
Erfolgreiche Teamarbeit
Klimafreundliche Kraftstoffe herstellen und überschüssigen Ökostrom speichern – vier Projektpartner forschen in Karlsruhe an der Zukunft.
Zur Sache
Gewaltige Herausforderung
Die deutsche Industrie muss bis 2050 klimaneutral werden. Um das zu schaffen, setzen Unternehmen auf bahnbrechende technische Innovationen.
Hingeguckt
Klick mit großer Wirkung
Wie stark Streaming dem Klima schadet
Interview
Forschungsministerin Karliczek
Treiber der Wasserstofftechnologie
Zur Sache
Die e+M-Zahl
Klimaschutzvorreiter Deutschland
Zur Sache
Klimaziele und Gebäude
PtX-Anrechenbarkeit geboten
Interview
Wirtschaftsminister Steinbach
PtX-Reallabor in der Lausitz
Kompakt
Zentrum für PtX-Forschung
Neues aus der Welt der Energie
Klartext
Die Energie-Kolumne
Henning Krumrey über H2 und PtX
60 Sekunden über...
Urlaub mit dem Elektromobil
Schwachstelle Ladesäulennetz