60 Sekunden über ...
Fliegen mit Batterieantrieb
Diagnose:
Fluguntauglich
Flugzeuge mit Batterieantrieb sind auch in naher Zukunft unrealistisch
Die Grenzen der Physik kennen keine Gnade. So sind Batterien viel zu schwer, um genug Power für den enormen Bedarf eines Passagierflugzeugs mitzunehmen.
Pro Kilogramm können sie nur drei Prozent der Energie speichern, die in einem Liter Kerosin steckt.
So verbrennt eine beladene Boeing 747 rund zehn Tonnen Treibstoff in der Stunde. Der Strom aus einem gleich schweren Batteriepack würde den Jumbo etwa zwei Minuten in der Luft halten.
Angesichts des hohen Gewichts von Passagiermaschinen (eine Boeing 747-400 bringt es auf eine Startmasse von 397 Tonnen, der Airbus A380 sogar auf 560 Tonnen) werden Elektromotoren demzufolge in absehbarer Zeit nicht genügend
Schub für den Start und nicht genügend Energie für einen längeren Flug liefern können.