Mobilität

Klimaschutz

und

Stellen Sie sich vor, es gibt einen unerwarteten Wintereinbruch. Selbst die Räumdienste kommen nicht mehr auf die verschneiten Autobahnen und Sie sind mit Ihrem Elektroauto stundenlang und sogar über Nacht gefangen im Schnee-Stau-Gestöber. Klar, Sie sitzen komfortabel im elektrischen Schlitten. Die Heizung summt, die Sitzheizung verwöhnt. Doch nach wenigen Stunden wird es ungemütlich. Anders als ein vollgetanktes Fahrzeug mit Diesel- oder Benzinmotor geht ein Fahrzeug mit Batterie unter Hochlast und bei Minusgraden vermutlich schnell in die Knie.
Dann wird es nicht nur bitterkalt.
Auch eine fast unlösbare Aufgabe muss bewältigt werden: Wer bekommt all die liegengebliebenen E-Fahrzeuge wieder flott oder schleppt sie ab? Überzeichnet? Vielleicht. Dystopie? Keineswegs!
Das Bild stammt übrigens aus dem Winter 2018/2019 …